Girls Baskets|Bezirkskader|Bezirkskader JG 2004

Landesjugendtreffen in Vechta für die 2004er

Fast 10 Monate hat sich der Bezirkskader des JGs 2004/05 auf das Landesjugendtreffen vorbereitet. Ein Highlight in der Vorbereitungsphase war u.a. die Teilnahme am Zehlendorfer Pfingstturnier mit zwei Mannschaften. Eins dieser Teams ging in seiner Altersklasse sogar als Sieger hervor.

 

Nach einem Abschlusslehrgang galt es dann im August 2017, sich den Teams der anderen Bezirke zu stellen. Aufgrund des großen Kaders, der auch in der Vorbereitungsphase kaum gekürzt wurde, trat der Bezirk Braunschweig Nord auf Anfrage beim NBV sogar mit zwei Teams an, wobei eins der Teams mit Spielerinnen des aktuellen Sichtungsjahrgang antrat und das zweite mit Spielerinnen der jüngeren Jahrgänge (2005/06). Die Spielerinnen beider Teams spielten ein tolles Turnier. Am Ende belegten die '2004er' nach einem Herzschlagfinale den zweiten Platz hinter dem BBC Osnabrück. Die "Kleinen" errangen den 5. Platz und konnten so schon mal "Landesjugendtreffen-Luft" schnuppern und sind für ihren Jahrgang bestens gerüstet.

 

Über eine Einladung zum NBV Herbstcamp durften sich nach dem Landesjugendtreffen

 

Lina Falk (MTV/BG Wolfenbüttel)

Lara Lieckfeld (MTV/BG Wolfenbüttel)

Zoe Wildrich (MTV/BG Wolfenbüttel)

Svea Junger (MTV/BG Wolfenbüttel)

Lena Lingnau (MTV/BG Wolfenbüttel)

Alina Fritzsche (MTV/BG Wolfenbüttel) und

Ida Bikker (USC Braunschweig)

 

freuen.

 

 

Bezirkskader 2004 - Camp endet mit Taufe von Uschi und Karl-Heinz

Nach 3 Tagen intensivem Basketballtraining zeigten sich die beiden Bezirkskadertrainer nicht nur äußerst zufrieden, sondern machten auch kein Geheimnis daraus, wie begeistert sie vom Potential der Mädchen waren, die sich beim Camp präsentierten. Auch Klaudia Grudzien, Trainerin der 2. Regionalliga des MTV/BG Wolfenbüttel und Spielerin des 2. DBBL Teams Wolfpack Wolfenbüttel, die beim Camp unterstützte, konnte sich der Meinung ihrer Kollegen nur anschließen. Aus insgesamt 5 Vereinen der Region (TV Jahn Wolfsburg, SV Union Salzgitter, MTV/BG Wolfenbüttel, USC Braunschweig und Eintracht Braunschweig) versammelten sich an den letzten drei Herbstferientagen insgesamt 23 Mädchen jeweils von 9.30 bis 17h zum Training und absolvierten ein akribisch durchgeplantes Trainingsprogramm. So konnten viele der Mädchen in den drei Tagen u.a. ganz neue Moves und Drills in ihr Repertoire aufnehmen, die es im anschließenden Bezirkskadertraining nun gilt zu festigen. Zu diesem Training hinzustoßen werden auch noch die Kandidatinnen, die beim Camp verhindert waren, denn jedem Mädchen, das das Potential mitbringt und den Ehrgeiz hat, sich weiterzuentwickeln, wird die Chance gegeben, sich für den Bezirkskader zu empfehlen.

Natürlich kristallisieren sich schon jetzt einige Mädchen heraus, insbesondere diejenigen 2004er, die schon im vorangegangenen Bezirkskader mit von der Partie waren und erste Erfahrungen beim Landesjugendtreffen machen konnten. Aber auch die in dieser Hinsicht noch "unerfahrenenen Spielerinnen" überzeugten die Trainer und die Freude auf die kommenden Trainings war ihnen förmlich ins Gesicht geschrieben.

Bei so vielen Talenten ist es natürlich selbstverständlich, dass die Trainer mit den Mädchen möglichst viel und lange trainieren möchten, sodass sich der Bezirkstrainingskader bis Ende des Jahres in dieser Formation zusammenfinden wird, bevor eine Reduzierung erfolgt. Und ganz zur Freude aller Mädchen werden sich zum gemeinsamen Training dann auch Uschi und Karl-Heinz dazugesellen. Die beiden Defense-Mannequins standen an den 3 Tagen fleißig "ihren Mann" und hatten sich am Ende des Camps ihren eigenen Namen redlich verdient.

Ernährungstipps für einen Wettkampftag

Gemeinsam mit unseren Ernährungs- und Gesundheitspartnern der NORDZUCKER AG und der Audi BKK sind wir stets bestrebt, jungen Sportlerinnen, die sich gerne viel bewegen und dabei ehrgeizige Ziele verfolgen, die Verknüpfung zwischen Ernährung und Sport aufzuzeigen und natürlich Tipps zu geben, wie sich körperliche Leistungsfähigkeit mit der richtigen Ernährung optimal ausschöpfen lässt.

Keine Frage daher, dass anlässlich unseres Bezirkskadercamps Ernährungswissenschaftlerin Simone Stüvel-Wolters vorbeischaute und den Teilnehmerinnen allgemeine Informationen zum Thema Ernährung gab und im besonderen Tipps, wie sich Sportler an Wettkampftagen am sinnvollsten ernähren.

Untereinander austauschen konnten sich die Mädchen anschließend zu dem Thema beim Mittag in der TU-Mensa, wo sie sich das Essen um so mehr und bewusster haben schmecken lassen. Für weitere Bilder zum Camp einfach auf den Link klicken.