Girls Baskets|WNBL|Team

WNBL Team Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel

Sina Geilhaar

 

Sina steht in diesem Jahr vor ihrem Durchbruch. Bisher hatte sie immer riesige Konkurrenz vor sich und musste als ganz junge Spielerin hintenanstehen. Aber sowohl die Trainings, als auch die Einsätze beim Farmteam des MTV Wolfenbüttel in der Regionalliga Damen haben schon aufgezeigt, wozu sie dieses Jahr im Stande sein wird. Als point guard hat sie per sé eine Anführerrolle inne und wird sicherlich mitbestimmend für den Saisonausgang sein.

Nina Rosemeyer

 

Nina ist als frisch gebackene U18 Europameisterin sicherlich die zentrale Figur der Girls Baskets. Als großer Flügel mit guten technischen Fähigkeiten und dazu ihrer Erfahrung auch im Damenbereich ist sie der Nukleus des neuen Teams. Dabei muss sie den Balanceakt zwischen Abitur, 1. DBBL und WNBL meistern und steht damit vor vielfältigen Herausforderungen auch abseits des eigentlichen sportlichen Geschehens. Für ihre Entwicklung auch charakterlich sicherlich ein entscheidendes Jahr.

Julina Meinhart

 

Nachdem Julina im letzten Jahr auch 2.DBBL Luft schnuppern konnte, soll sie nun eine Führungsrolle bei der WNBL übernehmen. Dabei wird sie von ihrem allround-Spiel profitieren und ihrer positiven Art. Die Förderung durch die 1. Liga soll für sie den nächsten Schritt herbeiführen. Den soll sie in der WNBL geltend machen und in ihrem letzten Jahr zu einer Führungspersönlichkeit reifen.

Marie Tepe

 

Marie ist ebenfalls eine der Rückkehrerinnen, die aber bisher oft nur eine Nebenrolle spielen konnten. Nun rückt sie auch mehr in den Fokus und kann mit ihrer Energie und ihrem Einsatz zum neuen Team beitragen. Marie lebt von ihrer Aktivität, muss aber auch die taktische und individuelle Kontrolle lernen. In der Verteidigung wird sie sicherlich ein wichtiger Bestandteil der Girls Baskets sein.

Johanne Wegmann

 

„Jojo“ lebt von ihrer Erfahrung und ihrem guten Auge. Sie löst als kleiner Flügel die Situationen intuitiv und mit guter Technik. Ihr Wurf ist sicherlich ein Bonus für sie, ihre Athletik muss sie noch verbessern. Dennoch ist ihre Einstellung vorbildlich und ihr Auftreten immer positiv. Auch sie wird durch die Einsätze beim MTV sicherlich einen Sprung machen können und ist damit eine wichtige Figur im WNBL Team 2018/19.

Christin Rohde

 

Christin ist ein der Entdeckungen des Try Outs noch vor den Sommerferien. Ihre pure Größe spricht für sie, wobei sie natürlich noch sehr „roh“ ist in allen Belangen. Sie lernt aber sehr schnell und hat koordinatives Talent. Aktuell weilt sie in Frankreich zu einem Austausch, soll aber dann ab Mitte Dezember den Kader wertvoll auffüllen.

Angelina Buckenauer

 

„Angi“ ist neu im Team und vom SC Osterwieck. Erstmals stellt sie sich dieser Herausforderung WNBL und ist mit unbändigem Willen bei der Sache. Sicherlich hat sie noch viel zu lernen, aber sie liebt diesen Sport so sehr, dass sie kaum aufzuhalten ist. Dieser Einsatz reißt auch den Rest des Teams immer wieder mit und ihre Energie und Motivation ist ansteckend.

Rebecca Lagerpusch

 

„Becky“ ist den Basketballfans der Region längst wohl bekannt. Nicht nur trägt sie einen prominenten Namen, sondern ist auch eine besondere Erscheinung. Mit mehr als 1,90m Körperhöhe bringt sie dennoch große technische Fähigkeiten mit. Ihr Wurf und auch Dribbling sind erst Recht für diese Größe bemerkenswert. Schade ist, dass sie eine langwierige Verletzung zu überwinden hat und deshalb bisher kaum ins WNBL-Geschehen eingreifen konnte. Sie soll ebenfalls ab Dezember mehr und mehr Anteile für ihr Team erhalten.

Franka Wittenberg

 

Mit Franka kehrt eine weitere Hoffnungsträgerin zu den Girls Baskets zurück. Als aktuelle u15 Nationalspielerin bringt sie alles mit, was ein moderner point guard braucht. Athletik, Gefahr aus der Distanz und gute Übersicht zeichnen ihr Spiel aus. Auch sie hatte mit vielen kleinen Verletzungen zu tun und kommt nun langsam in Tritt. Sie wird ebenfalls vom 1.DBBL Training profitieren und der WNBL einen entscheidenden Vorteil verleihen.

Lina Falk

 

Lina ist eines der Toptalente der GBR Akademie. Als jüngster Jahrgang mit Ausnahmegenehmigung wird sie trotzdem viel Verantwortung in der WNBL bekommen. Ihre naturgegebene Athletik ist überragend. Ihr Wille und Biss zur stetigen Verbesserung treiben sie an. Manchmal muss man sie da noch einfangen und auf das Wesentliche hinweisen. Ihr pull-up-Jumper ist bereits ein echter Hingucker. Auch sie nimmt bereits an den Trainings der 1. Liga teil und wurde jüngst für die u15 Nationalmannschaft berufen.

Lara Lieckfeld

 

Lara ist ein weiteres sehr junges Talent, das ähnlich wie Lina von seiner Athletik und Instinktspiel lebt. Dabei ist sie eine typische Allrounderin, die sowohl am Korb als auch aus der Distanz gefährlich sein kann. Ihr Zug zum Korb ist energisch, kann aber auch noch etwas Kontrolle vertragen. Auf ihr lasten sicher ähnlich große Hoffnungen als weitere „Neu-u15-Nationalspielerin“ der Region 38.

Zoe Wildrich

 

Zoe ist die dritte „junge Wilde“ im Kreise der Girls Baskets. Ebenfalls als extrem junger point guard angetreten, wird sie viel lernen von ihren aktuellen Vorgängerinnen. Die täglichen Duelle mit Sina und Franka helfen ihr ungemein, auch wenn (für sie leider) aktuell oft noch die anderen als Sieger daraus hervorgehen. Technisch ist sie stabil, hat in Sachen Spielübersicht eine sehr spannende Spielzeit vor Augen. Ihr gehört sicher die Zukunft der Girls Baskets.

Tanja Brunzendorf

 

Tanja ist ebenfalls ganz neu im WNBL Geschäft. Erstmals macht sie Bekanntschaft mit diesem Niveau und lebt dabei vor allem von ihrer physischen Spielweise. Ähnlich wie Christin ist sie noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung und damit quasi ein „Projekt“ für die nächsten WNBL-Saisons. Das Lernen steht für sie ganz klar im Vordergrund, um im späteren Saisonverlauf dann mehr und mehr Anteile zu erkämpfen

Coach Christian Steinwerth

 

Kam in diesem Jahr aus Halle zu uns um die Jungendarbeit der Girls Basket Akademie zu intensivieren und neu zu organisieren.  Neben der WNBL fungiert er als Co Trainer des Lionpride. Bei den Mädchen ist er sehr beliebt durch seine ruhige aber mitreißende, motivierende Art. In der Vorbereitung hat er die Spielerinnen individuell auf eine gutes Level geführt um den Anforderungen der Bundesliga gerecht zu werden.  Wir drücken die Daumen für eine erfolgreiche Saison.